Bildoben  
aptico-Home | AGB-(c) | SVG-Tutorial Inhalt
Schatten

SVG Tutorial

  svg tutorial index  |  Kapitel 7   

7.5 Allgemeine Attribute - stdAttrs langSpaceAttrs testAttrs

Unter allgemeinen Attributen versteht man Attribute die man nahezu jedem SVG-Element zuordnen kann. Innerhalb der DTD (Document Type Definition) von SVG sind Attribute oft in benannten Gruppen zusammengefasst.

Es gibt fast 30 derartiger Attributgruppen, die innerhalb der DTD als sogenannte Entities (Abkürzungen, Umschreibungen) bezeichnet werden und eine Liste von Attributdefinitionen enthalten.
Entities haben die Schreibweise: ProzentzeichenNameSemikolon. So ist also z.B. %PresentationAttributes-FillStroke; - eine Attributgruppe, die alle Attribute zur Festlegung von Eigenschaften für Füllungen und Randlinien umfasst oder %stdAttrs; eine Attributgruppe, welche die Standard-Attribute von SVG enthält.

Im Verlauf dieses Tutorials werden die wichtigsten Attributgruppen und deren Attribute im thematischen Zusammenhang innerhalb der entsprechenden Kapitel erläutert.
Auch in der Übersicht 1: SVG Elemente und Attribute dieses Tutorials werden - entsprechenend der W3C SVG Recommendation - diese Attributgruppen zu Einteilung der Attribute verwendet.

Die Attribute der folgenden 3 Attributgruppen

  • stdAttrs
  • langSpaceAttrs
  • testAttrs

können als "allgemeine Attribute" in nahezu allen Elementen verwendet werden.

Die Attributgruppe stdAttrs beinhaltet folgende Attributbeschreibungen:

id
Voreinstellung: keine.
Mit diesem Attribut können Sie jedem Element oder Objekt einen eindeutigen Bezeichner zuordnen.
Notwendig u.a. bei Referenzierungen.

xml:base
Voreinstellung: keine.
Legt die Basis-URI (Ausgangsdokument) einer komplexen Web-Site fest, die logischerweise eine andere URI als das untergeordnete SVG-Dokument besitzt.
Sie können hier also angeben auf welche Heimatseite einer Web-Site sich ihr SVG-Dokument bezieht.

Die Attributgruppe langSpaceAttrs beinhaltet folgende Attributbeschreibungen:

xml:lang
Voreinstellung: keine.
Legt die, in den Inhalten der Elemente (z.B. text) oder in Attributwerten (z.B. id) verwendete Standardsprache des SVG-Dokuments fest.
Möglich Werte sind die gebräuchlichen Sprachkürzel wie de, en, fr, .. .

xml:space
Voreinstellung: keine.
Legt fest, wie die anzeigende Applikation standardmäßig Leerzeichen darstellt.
Mögliche Werte sind default und preserve.
Bei Verwendung von preserve werden alle editierten Leerzeichen dargestellt (wie im pre-Bereich eines HTML-Dokuments).

Die Attributgruppe testAttrs beinhaltet folgende Attributbeschreibungen:

requiredFeatures
Voreinstellung: keine.
Wertet die SVG-Features aus, die die anzeigende Applikation unterstützt wie z.B. Animationen, Filtereffekte, .. .
Im zutreffenden Fall wird true zurückgeliefert.

requiredExtensions
Voreinstellung: keine.
Definiert eine Liste von benötigten SVG-Spracherweiterungen.
Spracherweiterungen sind Möglichkeiten der anzeigenden Applikation, die über die in der SVG-Spezifikation festgelegen Möglichkeiten hinausgehen.
Mögliche Werte sind URIs, welche die benötigten Spracherweiterungen identifizieren.
Unterstützt der User-Agent die angegebenen Erweiterungen wird true zurückgeliefert.

systemLanguage
Voreinstellung: keine.
Wertet die im System eingestellte Standardsprache aus (nicht die Browsereinstellungen).
Mögliche Werte sind die gebräuchlichen Sprachkürzel wie de, en, fr, .. .
Im zutreffenden Fall wird true zurückgeliefert.




index  |  Kapitel 7  |  7.4  <<  | 7.5 |  >>  7.6   Auswahlmoeglichkeiten - das switch-Element